Das Inselwetter

Bei uns auf Norderney
 

Überwiegend klar
17°C
Wind: 4 km/h S
Sonnenaufgang: 7:23
Sonnenuntergang: 19:23
Mehr...
 

Webcam

Quelle: www.foto-webcam.eu

Infektionszahlen

Norderney Infizierte: 1

Landkreis Aurich:
7-Tageinzidenz LK-A: 22,1
Aktuell Infizierte: 103
Aktuell in Quarantäne: 146
(Quelle: LK Aurich)

Hospitalisierungsinzidenz (NDS): 3,1
Intensivbettenbelegung (NDS) : 5,0 %
(Quelle: Land NDS)

Keine Warnstufe
Stand: 25.09.2021 | 10.05 Uhr

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken


Unsere Stream Adresse:

https://stream.laut.fm/antenne-norderney

Fernando trägt Snutenpulli

snutenpulli Bitte macht es wie Fernando:
Snutenpulli aufsetzen

Die letzten 10 Titel

Loading...

Info

Aktuelle Information für die Belegung der Stationstasten eures Internetradios

Rangliste Interpreten

Loading...

Facebook

Uns gibt es auch bei Facebook

Demonstration fürs Klima

 

Foto: KURVE Norderney

Norderney. Am kommenden Freitag, den 24. September wird fürs Klima gestreikt. Ein breites gesamtgesellschaftliches und generationenübergreifendes Bündnis ruft dazu auf, gemeinsam mit Fridays for Future bundesweit auf die Straßen zu gehen.

Die KURVE hat für Norderney eine Demonstration geplant: „Wir müssen jetzt handeln, um die Klimakrise einzudämmen und das 1,5-Grad-Limit des Pariser Klimaabkommens einhalten zu können. Bisher hat die Große Koalition auf den Protest von Millionen Menschen auf den Straßen nur halbherzig reagiert. Doch mit der Bundestagswahl können wir das ändern: Wenn wir erneut die Straßen füllen, machen wir gemeinsam Klima zum zentralen Thema der Wahl – und stimmen am 26. September für konsequenten Klimaschutz“, teilt Sina Stoppe von KURVE Norderney mit.

Sina Stoppe sagt auch warum gerade Norderney gefordert ist: „Die besondere Verletzbarkeit unserer Insel gegenüber Klimaveränderungen ist ein Grund mehr dafür. Darum möchten wir alle Norderneyer*innen und Gäste, ob jung oder alt, dazu einladen, um 10 Uhr auf dem Kurplatz zu erscheinen und mit Trillerpfeife, Kochtopf und Gebrüll, Bannern, Schildern und Plakaten die Bundestagswahl zur Klimawahl zu machen.“
 

Um die aktuellen Corona-Auflagen einzuhalten, wird mit Maske und Abstand demonstriert.


 

Klima-Aktionstag in den Watt Welten

Norderney. Weltweit streiken Kinder und Jugendliche seit Jahren jeden Freitag für ihre Zukunft. Die Jugendlichen haben mit ihren Protesten gezeigt, dass sie die Politik unter Zugzwang setzen können.

Grafik: Wattwelten

Am 24.09.2021 findet nun schon zum achten Mal ein globaler Klimastreik statt, zu dem die Fridays-For-Future-Bewegung aufruft, um ein Zeichen zu setzen für die Dringlichkeit eines koordinierten, internationalen Klimaschutzes. Nur gemeinsam kann die Weltgemeinschaft eine Veränderung erreichen. Weltweit werden sich Menschen mit Demonstrationen und Aktionen für die Einhaltung des UN-Klima-Abkommens (Paris Agreement) und gegen die anhaltende Klimazerstörung engagieren. Der aktuelle Bericht des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) offenbart sehr eindrücklich die bisherigen Versäumnisse im Klimaschutz. Der Klimawandel schreitet schnell voran und nimmt immer größere Ausmaße an. Klimaveränderungen sind inzwischen in jeder Region und Klimazone der Welt zu beobachten.

Das Watt Welten Besucherzentrum veranstaltet am 24. September einen Klima-Aktionstag: Besucher können ihren persönlichen CO2-Fußabdruck bestimmen, sowie in Vorträgen mehr über verschiedene Aspekte des Klimawandels in Nordsee und Wattenmeer erfahren. Auch für Kinder warten spannende Spiele rund um das Thema Klimawandel. Gäste und Einheimische können erfahren, wie jeder einzelne zu Hause und auch hier auf Norderney seinen Beitrag leisten kann.


 

Kommunalwahlen 2021 

 


Stadt Norderney – Stadtrat

SPD 31,01 % | CDU 22,47 % | Grüne 18,14 % | FWN 14,45 %  | Sonstige 13,93 %

Sitzverteilung:

SPD, 6 Sitze | CDU, 4 Sitze | Grüne, 3 Sitze | FWN, 3 Sitze | FDP, 2 Sitze


Stadt Norderney – Kreiswahl

SPD 36,64 % | CDU 27,86 % | Grüne 16,81 % | FDP 6,85%  | Sonstige 11,84 %

Wahlbeteiligung: 59,2 %


 

Baltrum: Drogenfund am Strand

Foto: Alexander Gutbier-Wach


Baltrum.
Auf Baltrum ist ein Seesack mit Drogen angespült worden. Bereits am Freitag, 27.08.2021, meldeten Urlauber am Nordstrand der Insel einen verdächtigen Gegenstand. Vor Ort stellte die Polizei einen angespülten Seesack sicher.

Darin befanden sich nach ersten Erkenntnissen rund 25 Kilogramm Kokain. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und für die weiteren Untersuchungen aufs Festland gebracht.

Bereits 2017 wurden elf solcher Päckchen auf Borkum, Norderney und Baltrum angespült.

Wer solche Päckchen findet, sollte umgehend die zuständige Polizeidienststelle anrufen und den Fundort mitteilen. Es wird dringend darauf hingewiesen, dass die unbefugte Mitnahme der Päckchen strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen wird.


 

Nominierung der „Otto Schülke“

Foto: Museumsverein (Archivbild)

Norderney. Der ehemalige Seenotrettungskreuzer „Otto Schülke“ ist für den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2021 nominiert. Vom 9. September bis 20. Oktober kann unter www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis für die „Schülke“ abgestimmt werden. Für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen wurde das Projekt vom „Niedersachenpreis für Bürgerengagement“. Im November 2020 hatte der Verein den Preis gewonnen.

Seit der Gründung des Vereins im März 2018 wurden Gelder gesammelt, um den Rückkauf und die Überführung nach Deutschland aus Norwegen zu finanzieren. Am 31.07.21 wurde das Schiff mit einem tollen Empfang endlich im Norderneyer Hafen begrüßt, wo es in den nächsten Monaten weiter saniert, und für den geplanten Museumsbetrieb vorbereitet wird. Geduld zahlt sich aus, wie sich an den Gesprächen mit vielen Unterstützern gut sehen lässt.

Chance auf bis zu 10.000 Euro Preisgeld

Der Publikumspreis ist mit 10.000 Euro dotiert. Die 50 Erstplatzierten der Abstimmung gewinnen außerdem die Teilnahme an einem gemeinsamen Weiterbildungsseminar zu Öffentlichkeitsarbeit und gutem Projektmanagement. Im Falle eines Gewinns würde der Verein „Museumskreuzer Otto Schülke“ das Preisgeld für die neue Gangway verwenden. Helfen Sie bitte mit, unseren alten Norderneyer Seenotrettungskreuzer als Museum zu erhalten, und einen angemessenen Liegeplatz zu erschaffen.

Bundesweit renommierte Auszeichnung

Der Einsatz für den Kreuzer „Otto Schülke“ erfährt durch die Nominierung eine weitere hochrangige Anerkennung. Für den Deutschen Engagementpreis können ausschließlich die Preisträgerinnen und Preisträger anderer Preise, die freiwilliges Engagement in Deutschland auszeichnen, nominiert werden. In diesem Jahr wurden die bundesweit 403 Nominierten von 141 Ausrichtern von Preisen für bürgerschaftliches Engagement vorgeschlagen. Neben dem Votum der Bürgerinnen und Bürger über den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis entscheidet eine hochkarätige Fachjury über die Preisträgerinnen und Preisträger in den mit 5.000 Euro dotierten fünf Kategorien „Chancen schaffen“, „Leben bewahren“, „Generationen verbinden“, „Grenzen überwinden“ und „Demokratie stärken“. Bekannt gegeben werden die Gewinnerinnen und Gewinner aller sechs Preise bei einer Preisverleihung am 2. Dezember in Berlin, die mittels Live-Stream übertragen wird.

Hintergrund: Der Deutsche Engagementpreis

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Nominiert werden können alljährlich Preisträgerinnen und Preisträger anderer Engagementpreise in Deutschland. Der Deutsche Engagementpreis würdigt das freiwillige Engagement von Menschen in unserem Land und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen unterstützen. Ziel ist es, die Anerkennungskultur in Deutschland zu stärken und mehr Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern.

Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss von großen Dachverbänden und unabhängigen Organisationen des Dritten Sektors sowie von Expert:innen und Wissenschaftler:innen. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Fernsehlotterie und die Deutsche Bahn Stiftung.


 

Unfallflucht

Norderney. Am Sonntag wurde wischen 12 und 18 Uhr auf einem Parkplatz in der Straße Am Leuchtturm ein geparkter Audi A6 beschädigt. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern flüchtete der Verursacher. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 04932 92980.


 

Radfahrerin mit Kleinkind zusammengestoßen
 
Norderney.
Am Dienstag ist ein Kleinkind bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Zur Mittagszeit fuhr eine Radfahrerin auf der Bürgermeister-Willy-Lührs-Straße, als ein Dreijähriger vom dortigen Gehweg unerwartet die Straße überquerte. Die 53 Jahre alte Frau konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit dem Jungen zusammen. Er wurde leicht verletzt und kam zur Behandlung ins Krankenhaus.


Polizei kontrolliert Radfahrer

Norderney. Nachdem es in den vergangenen Wochen mehrfach Unfälle mit Fahrrädern gegeben hat, wurden am Wochenende Schwerpunktkontrollen durch die Polizei durchgeführt. Im gesamten Innenstadtbereich und dem erweiterten Stadtgebiet sowie dem Zuckerpad und dem Strandufer haben die eingesetzten Beamtinnen und Beamten von 10 Uhr bis 16 Uhr zahlreiche Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Dabei wurden 33 Verstöße festgestellt.

Sechs Radfahrer fuhren unerlaubt durch die Fußgängerzone, fünf benutzten ihr Handy während der Fahrt und 20 Radfahrende befuhren gesperrte Bereiche. Insbesondere auf dem Zuckerpad, der seit einiger Zeit nicht mehr für den Radverkehr zugelassen ist, wurden viele Verstöße geahndet. Darüber hinaus mussten zwei Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt werden: Ein Autofahrer und ein E-Scooter-Fahrer hielten sich nicht an eine Verkehrssperre.

Zudem haben die eingesetzten Beamtinnen und Beamten einige Fahrradfahrer, insbesondere Kinder und Jugendliche, mündlich verwarnt oder erzieherische Gespräche geführt.

Die Polizei wird auch in Zukunft Kontrollen auf der Insel durchführen.


 

Segelyacht zwischen Baltrum und Langeoog gesunken

Seenotrettungskreuzer Eugen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Foto: Noun

Norderney. Nach dem Untergang einer Segelyacht zwischen den Inseln Baltrum und Langeoog sind am Donnerstagabend, 26. August 2021, eine junge Seglerin und ein junger Segler im Alter von etwa 20 Jahren von einem Hubschrauber der Marine aus Seenot gerettet worden. Ein dritter gleichaltriger junger Mann wurde tot geborgen.

Die Seenotretter waren mit einem Großaufgebot und Hubschraubern unterwegs um die Besatzung des Seglers zu retten. Auch der Norderneyer Seenotrettungskreuzer Eugen suchte das Gebiet weiträumig ab.

Extrem starker Seegang mit Wellenhöhen bis zu vier Metern hatte die Suche erheblich erschwert.


 

Radfahrer schwer verletzt
 
Norderney.
Am Dienstagnachmittag wurde ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Ein 45-Jähriger fuhr neben einer 42-jährigen Radfahrerin auf dem Karl-Rieger-Weg, als sich die Lenker der beiden Fahrräder berührten. Der Mann stürzte dabei auf die Fahrbahn und wurde schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik.


Neue Verordnung

 

Norderney. Seit Mittwoch, 25.08.2021, gilt die neue Niedersächsische Corona-Verordnung. Es gibt einige Änderungen. Zukünftig werden neben der 7-Tage-Inzidenz der infizierten Personen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner zwei weitere Leitindikatoren zugrunde gelegt.

• Die durchschnittliche Hospitalisierungszahl der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner.
• Der Anteil der Corona-Patientinnen und -patienten auf den Intensivstationen des Landes.

Die vollständigen Änderungen in der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen können Sie hier nachlesen.


 

Schlägereien am Wochenende
 
Norderney.
Das Wochenende hatte es in sich. Es gab zwei Schlägereien. In der Nacht zu Sonntag wurde ein Mann vor einer Diskothek in der Kirchstrasse schwer verletzt.

Ein Inselbewohner geriet mit drei weiteren Inselbewohnern in eine verbale Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf sollen zwei der Beschuldigten den Mann geschlagen und gegen den Kopf getreten haben. Das 39-jährige Opfer wurde erheblich verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Gegen die drei mutmaßlichen Täter im Alter von 28, 53 und 62 Jahren wurden Ermittlungen eingeleitet. Die Polizei sucht weitere Zeugen des Vorfalls. Telefon: 04932 92980.
 
In einer Kneipe auf Norderney kam es in der Nacht zu Montag zu einer weiteren Körperverletzung. Ein 63-jähriger Urlauber betrat kurz nach Mitternacht eine Bar in der Wedelstraße und geriet dort mit einem 53-jährigen Inselbewohner in Streit. Es eskalierte. Der Inselbewohner soll dem 63-Jährigen aus Nordrhein-Westfalen ins Gesicht geschlagen und ihn mit einem Barhocker angegriffen haben. Das Opfer wurde verletzt. Gegen den 53-Jährigen Täter wurde ein Strafverfahren eingeleitet.


 

Sturmschaden 

Foto: Freiwillige Feuerwehr Norderney

Norderney. Das war knapp. Am Montagabend ist ein Tornado an Norderney vorbei über das Festland gezogen und hat in der Gemeinde Großheide Häuser zerstört. 5 Häuser sind nicht mehr bewohnbar. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes handelte es sich dabei um einen mittelschweren Tornado der eine Drehgeschwindigkeit zwischen 180 und 250 Stundenkilometer hatte.

Hier auf Norderney war der Sturm gnädiger. Durch die Ausläufer wurde am Januskopf ein Eventzelt zerstört. Auf der Eventfläche am Januskopf fanden in den letzten Wochen verschiedene Veranstaltungen statt.

Samstag, 25.09.2021  |

Livestream

Einschalten? Aufs Radio klicken

Jetzt läuft:

Loading...
Loading...

Programmtipps

Alle Sendungen


Inseltipps

Die Inseltipps findet ihr jetzt hier

WattWelten

WattWelten
Täglich von 10 bis 17 Uhr.

Telefon 04932-2001

Bibliothek

Öffnungszeiten:

Mo - Sa 9 bis 13 Uhr. Fr 14 - 17 Uhr.

Telefon: 04932/891296

Email: bibliothek@norderney.de

Badehaus

Badehaus Täglich geöffnet

Familien-Thalassobad 9.30 - 18 Uhr

Wasser-/Feuerebene 9.30 - 21.30 Uhr

Telefon 04932/891409

E-Mail: badehaus@norderney.de

Bilderbuch

Conversationshaus

Conversationshaus

Telefon 04932- 891900

E-Mail: info@norderney.de